www.kanada-reisefuehrer.info
Startseite Kontakt

IHR REISEFÜHRER FÜR KANADA


Peyto- Lake


Der Peyto Lake ist ein Bergsee in den kanadischen Rocky Mountains in der Provinz Alberta. Der See liegt im nördlichen Teil des Banff National Parks auf einer Höhe von 2800 Metern über dem Meeresspiegel. Dieser Nationalpark wurde bereits 1885 gegründet und ist der älteste Nationalpark Kanadas und auch einer der ältesten Nationalparks der Welt. Der Park ist 6700 km² groß, er besteht größtenteils aus Bergen, nur entlang des Bow Rivers finden sich bewaldete Gebiete.

 

Im engen Tal des Flusses leben auch die meisten Tiere des Parks. Der Banff National Park beherbergt auch viele große Tiere wie Elche, Luchse, Wölfe und Schwarzbären. Aufgrund seiner wunderschönen Berglandschaften ist der Park ein beliebtes Ziel für Touristen, über fünf Millionen Menschen besuchen ihn jedes Jahr.

 

Der Peyto Lake in Kanada

 

Da der Park auch durch zwei Highways und eine Eisenbahnstrecke erschlossen ist, wird immer wieder diskutiert, ob der große Besucherandrang nicht schädlich für die Tierwelt des Parks ist. Im Winter sind die Berge des Parks mit Schnee bedeckt, es gibt die Möglichkeit verschiedenen Wintersportarten nachzugehen.

 

 

 

Im Sommer kann man Kajaks oder andere Boote ausleihen um die zahlreichen Bergseen des Parks zu erkunden. Von der UNESCO wurde die Landschaft des Bank National Parks zum Weltnaturerbe erklärt. Der Peyto Lake ist eines der beliebtesten Ausflugsziele innerhalb des Parks.

 

Da der See aus den umliegenden Gletschern gespeist wird, ist sein Wasser strahlend türkis, dieser Eindruck wird vom Grau der Berge weiter verstärkt. Die Farbe des Wassers entsteht durch die Gesteinspartikel im Gletscherwasser. In den See münden mehrere Gebirgsbäche, das meiste Wasser stammt aber aus dem benachbarten Peyto- Gletscher. Aus dem Peyto Lake entspringt der Mistaya River.

 

Der Peyto Lake ist ein bekanntes Motiv für Postkarten und viele besuchen die Aussichtspunkte an seinem Ufer um Fotos zu machen. Dies lohnt sich besonders bei gutem Wetter, dann erscheint die türkise Farbe des Sees besonders strahlend.
Der bekannteste und höchste Aussichtspunkt liegt auf einem Berghang direkt über dem See, man kann ihn nur zu Fuß erreichen.

 

Peyto Lake Kanada

 

Der Aufstieg dauert ungefähr 30 Minuten, der Weg ist als Naturlehrpfad eingerichtet. Alle festen Aussichtspunkte am Peyto Lake sind ausgeschildert. Mit dem Auto erreicht man den Peyto Lake am besten über den Icefields Parkway. Der Icefields Parkway gilt als eine der schönsten Straßen in Kanada, er führt von Jasper nach Louise durch die Berglandschaft der Rocky Mountains und gewährt zum Teil beeindruckende Ausblicke auf deren Natur.

 

 

 

Direkt oberhalb des Seeufers, auf einem der benachbarten Berge, befindet sich ein großer Parkplatz. Besonders in der Hochsaison im Sommer halten hier auch oft Reisebusse an und es herrscht viel Betrieb. Vom Parkplatz aus führt ein Wanderweg hinunter zum Ufer des Peyto Lake. Er führt steil bergab durch den Wald der den See am Südufer umgibt und bietet weitere schöne Aussichtspunkte auf den See. Der Abstieg dauert vom Parkplatz aus etwa eine Stunde.

 

Da nur wenige Besucher hinunter zum Seeufer laufen, biete der Wanderweg die Möglichkeit, die Schönheit des Peyto Lakes in Ruhe zu genießen.
Benannt wurde der See nach Bill Peyto. Er war im 19. Jahrhundert ein bekannter Bergführer in den Rocky Mountains.

 

 

© Kanada - Das Land der Seen! Impressum Links Partnerseiten Disclaimer