www.kanada-reisefuehrer.info
Startseite Kontakt

IHR REISEFÜHRER FÜR KANADA


Manitoba


Manitoba ist eine Provinz in Zentralkanada. Sie grenzt im Osten an Ontario, im Westen an Saskatchewan, im Norden an die neugegründete Provinz Nunavut und im Süden an die US-Bundesstaaten Minnesota und North Dakota.
Sie hat eine Fläche von etwa 648.000 Quadratkilomern und eine Einwohnerzahl von ca. 1,2 Millionen.


Das Klima ist sehr stark kontinental geprägt mit warmen, trockenen Sommern und kalten, schneereichen Wintern. Im Norden herrscht polares Klima mit kurzen, warmen Sommern und langen, kalten Wintern vor.

 

 


Die Landschaft Manitobas ist im Süden weitgehend hügelig und von Seen durchseetzt. Der Größte, der Winnipegsee (Lake Winnipeg), mit einer Fläche von über 24.000 Quadratkilometern, liegt in der Nähe der gleichnamigen Hauptstadt Manitobas. In dieser Gegend und auch etwas weiter nördlich wird ein intensiver Getreideanbau betrieben. Oberhalb dieses Seengebiets geht das Land in ausgedehnte Wälder über. Im äußersten Norden erstreckt sich bereits die Arktische Tundra bis an die Küste der Hudson Bay.


Das Besondere an der europäischstämmigen Bevölkerung Manitobas ist, dass neben der aus Großbritannien und Irland stammenden Mehrheit der Bevölkerung nicht die französischstämmigen Kanadier die zweitgrößte Gruppe darstellen. Es sind deutschdtämmige Einwanderer die mit einer Anzahl von etwa 80.000 Angehörigen die zweitstärkste Ethnie stellen.


In manchen Dörfern stellen diese sogar die Mehrheit und so ist es nicht verwunderlich, dass es überall in Manitoba passieren kann, dass der deutschsprachige Tourist von einem Einheimischen auf deutsch angeredet wird. Diese Dörfer und Kleinstädte werben zum Teil noch heute Deutsche an um in ihren Dorf zu wohnen und in Kanada zu arbeiten.


Doch auch zahlreiche andere Ethnien stellen in Manitoba eine größere Minderheit oder besitzen wie die deutschen Migranten auch kulturelle Zentren.
Dies sind in erster Linie Italiener, Ukrainer, Polen, Franzosen und Filipinos.
Die Hauptattraktion Manitobas ist wie in vielen Teilen Kanadas der naturnahe Tourismus, vor allem in den nördlich gelegenen Wäldern und in den Tundragebieten entlang der Hudson Bay. Die Wälder sind dann vor allem im Spätsommer, während des sogenannten Indian Summers sehr schön.

 

Denn dann verwandeln die vielen Laubbäume den Wald in eine orangerotes Farbenmeer. Auch die nördliche Tundra ist bei Naturliebhabern ein gern besuchtes Reiseziel. Die Tundra ist vor allem im Frühjahr sehr sehenswert, denn dann verwandeln Millionen von Blumen, Moosen und Flechten den kargen Tundraboden in ein vielfarbiges Paradies.


Zudem locken die vielen Seen Badeurlauber an. Rund um die Seen dehnen sich deshalb schöne Badestrände aus, welche den ganzen Sommer über genutzt werden können.

 

 


Kulturell ist hauptsächlich die Hauptstadt Winnipeg interessant. Die etwa 650.000 Einwohner zählende Metropole besitzt eine bemerkenswerte Skyline, sowie eine sehr schöne Shoppingmeile mit vielen Geschäften. Zahlreiche Cafes, Bars und Clubs sorgen zudem für ein lebhaftes Nachtleben.


Sie ist das kulturelle Zentrum aller in Manitoba eingewanderten Europäer und Filipinos. Außerdem befindet sich in Winnipeg auch die größte jüdische Gemeinde Kanadas, sowie eine zahlenmäßig verhältnismäßig starke Minderheit von Chinesen.
Für ein kulturell reichhaltiges Programm stehen Theater, Galerien, Lichtspielhäuser und andere kulturelle Einrichtungen bereit.

 

 

© Kanada - Das Land der Seen! Impressum Links Partnerseiten Disclaimer