www.kanada-reisefuehrer.info
Startseite Kontakt

IHR REISEFÜHRER FÜR KANADA


Inside Passage


Die sogenannte Inside Passage bezeichnet einen Seeweg, der sich über die gesamte Westküste Kanadas erstreckt. Außerdem bezeichnet dieser Name die rund 1.000 Inseln der Inside Passage. Diese äußerst beliebte Reiseroute hat eine Länge von etwa 15.000 Meilen und verbindet die Städte Port Hardy und Prince Rupert.

 

Seit dem Jahre 1960 bilden die British Columbia Ferry Services, kurz BC Ferries, das bedeutendste Fähr-Unternehmen der Inside Passage. Urlauber, die die Möglichkeit haben, die westliche Küste Kanadas zu erkunden, sollten sich dies auf keinen Fall entgehen lassen.

 

 

 

Die BC Ferries bringt ihre Passagiere innerhalb von ungefähr 15 Stunden von Port Hardy ins nördlicher gelegene Prince Rupert. Während einer solchen Fahrt zeigt sich Kanada von seiner schönsten Seite und Reisende können die einzigartige Naturlandschaft des nördlichen Nordamerikas ungestört genießen. Denn die atemberaubende Landschaft und teilweise noch unberührte Natur machen eine Fahrt auf der Inside Passage zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

Inside Passage in Kanada

 

Geschichte der Inside Passage
Die Regionen um die Inside Passage wurden bereits früh von Urvölkern, wie den Haida, Tlingit und Tsimshian, besiedelt, denn die Westküste bot hervorragende Lebensbedingungen. Die Gewässer und Wälder des westlichen Kanadas hielten ein umfangreiches und abwechslungsreiches Nahrungsangebot bereit und somit errichteten die Urvölker ihre festen Siedlungen in diesem Bereich.

 

Erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts erreichten Entdecker aus Spanien, Frankreich, Großbritannien und Russland die Inside Passage. Sie waren auf der Suche nach Handelsmöglichkeiten und Bodenschätzen. Die beiden Briten James Cook und George Vancouver waren unter diesen Entdeckern und legten erstmals genaue Karten von der Inside Passage und ihrer Umgebung an.


Im Laufe des 19. Jahrhundert gründeten die Europäer hier Kolonien und ließen sich entlang kanadischen Westküste nieder. Im Gegensatz zu früheren Zeiten leben in der Gegenwart nicht mehr so viele Menschen an der Inside Passage. Denn die Ureinwohner der Westküste starben fast vollkommen aus, da die europäischen Entdecker Zivilisationskrankheiten, wie zum Beispiel Tuberkulose, ins Land brachten. Diese Tatsache kostete fast 90 Prozent der Ureinwohner das Leben.

 

Die wirtschaftliche Nutzung der Inside Passage und ihren Küstengebieten konzentriert sich im wesentlichen auf den Tourismus. Darüber hinaus ist auch der Fischfang noch heute an der Westküste des Landes weit verbreitet. Außerdem stellt das Angeln eine populäre Freizeitbeschäftigung dar, die aufgrund des hohen Fischvorkommens bei Urlaubern und Einheimischen gleichermaßen beliebt ist.

Flora und Fauna entlang der Inside Passage
Während einer Fährfahrt entlang der sogenannten Regenküste Kanadas, sollten die Urlauber stets ein Fernglas bereit halten, denn nur so haben sie die Möglichkeit, die zahllosen Besonderheiten der Inside Passage zu entdecken. Der Pazifik sorgt für zahlreiche Niederschläge, die an den imposanten Coast Mountains abregnen. Dadurch bildeten sich an diesem kanadischen Küstengebiet beeindruckende Regenwälder. Diese und die einzigartige Berglandschaft prägen das Bild der Inside Passage und bieten einen wunderschönen Anblick.

 

 

 

Neben den Waldgebieten, gibt es an der Inside Passage ebenfalls verschiedene Gletscher, die einen interessanten Kontrast bilden. Die üppige Vegetation und unberührte Naturlandschaft dieses Seewegs stellen für verschiedene Tierarten den Lebensraum dar, die hier mit etwas Glück beobachtet werden können. So sitzen viele Weißkopfseeadler in den Baumkronen entlang der Küste und warten auf eine geeignete Fischmahlzeit. Aber auch die Gewässer bilden eine Heimat für seltene Tierarten.

 

Zeitweise begleiten Delfine das Schiff auf seinen Weg an der Westküste Kanadas entlang und bezaubern die Passagiere. Zusätzlich dient die Inside Passage ebenfalls Schwertwalen als Lebensraum und wer eines dieser seltenen Tiere sichtet, kann sich glücklich schätzen.

 

 

© Kanada - Das Land der Seen! Impressum Links Partnerseiten Disclaimer