www.kanada-reisefuehrer.info
Startseite Kontakt

IHR REISEFÜHRER FÜR KANADA


Schifffahrtsmuseum des Atlantik


Das Schifffahrtsmuseum des Atlantik ist eine Sehenswürdigkeit der Stadt Halifax. Die Hafenstadt an Kanadas Ostküste ist die Hauptstadt der Provinz Neuschottland, südlich von Neufundland. Halifax ist unter allen kanadischen Städten, die mit der ältesten Geschichte. Die ersten Siedler an diesem Ort waren die Micmac-Indianer. Sie nannten die Stelle „Chebucto“, größter Hafen.

 

Um 1749 landete Colonel Edward Cornwallis, begleitet von 2.500 englischen Siedlern in diesem Hafen. Sie gründeten eine befestigte Stadt, die sie nach dem Präsidenten der britischen Handelskammer „Halifax“ nannten. Halifax ist der größte eisfreie Hafen Nordamerikas und besitzt das zweittiefste Hafenbecken der Welt. Die Geschichte von Halifax ist eng mit der Seefahrtsgeschichte und der Geschichte der beiden Weltkriege verbunden. Noch heute ist Halifax die Marinebasis Kanadas.

 

 

 

In Halifax kamen auch die wenigen Überlebenden der Titanic an. Die geborgenen Toten lagen in Leichensäcken, Holzkisten oder Särgen, je nachdem, in welcher Klasse sie die Schiffspassage gebucht hatten, in Halifax am Pier 21.

Pier 21 ist der historische Ort, an dem seit Mitte des 18. Jahrhunderts die Neusiedler aus Europa mit ihren Schiffen anlegten. Ganz in der Nähe des Piers 21, in der Lower Water Street, befindet sich auch das Schifffahrtsmuseum des Atlantik, das älteste und größte Seefahrtsmuseum Kanadas. Es gehört zum Neuschottischen Museum und ist leicht von der Innenstadt zu Fuß erreichbar.

 

Das Museum ist nicht zu verfehlen, denn es befindet sich in einem markanten, extravaganten Neubau, der 1981 als Teil eines ehrgeizigen Programms zur Entwicklung der Waterfront errichtet wurde. Er besitzt im Eingangsbereich eine Glasfassade und ist ansonsten weitestgehend fensterlos. Die massiven Außenwände sind stahlgrau und weisen eine dunkelgraue Maserung auf. Das Museum ist behindertengerecht gebaut und kann auch von Rollstuhlfahrern besucht werden.

Das Schifffahrtsmuseum des Atlantik ist das meistbesuchte Museum Neuschottlands. Es besitzt eine Sammlung von 30.000 Ausstellungsstücken, darunter Bilder und Karten der Schifffahrtsgeschichte Neuschottlands sowie 70 Boote. Viele der Boote können auch von Innen besichtigt werden. Seit 1982 gehört Kanadas erstes hydrographisches Schiff, die CSS Acadia zum Fundus des Museums. Die Sehenswürdigkeit befindet sich außerhalb der Ausstellungsräume, im Hafen von Halifax. Das Schiff, das ehemals der kanadischen Marine gehörte ist, längsseits des Museumsgebäudes, ständig am Pier 21 angedockt und ist für Besucher des Museums begehbar.

Im Schifffahrtsmuseum des Atlantik gibt es sieben ständige Ausstellungen. Das sind eine Ausstellung von Schätzen, die aus Schiffswracks geborgen werden konnten, eine Bildergalerie von historischen Dampfschiffen, eine Segelschiffgalerie, eine Ausstellung, die dem Kampf der kanadischen Marine gegen Unterseeboote des zweiten Weltkriegs gewidmet ist, eine Navy-Galerie, eine Kleinbootausstellung, eine Titanic-Ausstellung und eine Ausstellung, die der Halifax-Explosion von 1917 gewidmet ist.

Die Halifax-Explosion ist als die verheerendste nichtatomare Explosion aller Zeiten in die Geschichte eingegangen. Sie fand in Zusammenhang mit den Ereignissen des ersten Weltkriegs im Hafen von Halifax statt. Ein französisches Kriegsschiff, dass Munition geladen hatte, wollte am Pier 21 anlegen und rammte vorher ein anderes Schiff. Dabei wurde das Munitionsschiff beschädigt, und kreuzte, nicht mehr steuerbar, im Hafenbecken umher.

 

 

 

Nach einer Erschütterung explodierte das Schiff und verursachte eine Druckwelle, die so stark war, dass eine Flutwelle entstand. Diese Explosion lies keine Fensterscheibe in Halifax unversehrt, verwüstete das gesamte Stadtgebiet und forderte 2000 Menschenleben. In der Ausstellung werden alle zerstörerischen Effekte der Explosion noch einmal aufgezählt und auf bildlichen Darstellungen veranschaulicht.

In der Titanic-Ausstellung sind geborgene Originalteile des Schiffes zu sehen, wie zum Beispiel ein Teil des gedrechselten Geländers der Haupttreppe. Die größte Sehenswürdigkeit ist ein Original-Liegestuhl vom Deck der Titanic.

© Kanada - Das Land der Seen! Impressum Links Partnerseiten Disclaimer