www.kanada-reisefuehrer.info
Startseite Kontakt

IHR REISEFÜHRER FÜR KANADA


Vancouver Aquarium - Ein Besuch der Westküste Kanadas

 

Eines der beliebtesten Touristenziele im Stanley Park in der kanadischen Stadt Vancouver ist das Vancouver Aquarium, auch Vanaqua genannt. Vancouver befindet sich an der Westküste Kanadas im Bundesstadt British Columbia. Mit 2.18 Millionen Einwohnern ist sie die drittgrößte Metropolregion in Kanada.


Das Aquarium erhält keine staatliche Unterstützung und wird betrieben von einer Non-Profit-Organisation. Viele freiwillige Helfer, die an der Entwicklung Kanadas interessiert sind, stehen dem Aquarium tatkräftig zur Seite. Eine Menge attraktive Angebote werden den Besuchern geboten.

 

Ob man die wundersame Unterwasserwelt mal aus einem anderen Blickwinkel beobachten möchte, beim Füttern der Tiere helfen will, in Kaffees und Restaurants das schöne Ambiente genießt, lehrreiche Vorträge zum Thema Wasser nutzen möchte oder lieber bei Shows mit Walen und Delphinen dabei sein will. Es gibt viele Möglichkeiten, einen erlebnisreichen Tag im Vancouver Aquarium zu verbringen.
Am 15.Juni 1956 wurde das Vancouver Aquarium als ältestes, öffentliches Aquarium Kanadas eröffnet und gehört zu den größten fünf Nordamerikas.

 


Eine wichtige Mission des Vancouver Aquariums ist es, den Menschen Beobachtungen des Unterwasserlebens und das Wasserökosystem nahe zubringen. 80% der Erdoberfläche ist mit Wasser bedeckt. Meist sind nur oberflächliche Beobachtungen möglich. Durch das Entdecken und Verstehen des Wasserlebens soll bei den Vanaqua-Besucher ein höheres Bewusstsein und ein Bedürfnis geweckt werden, etwas für dieses sensible Ökosystem zu tun, es zu schützen und zu bewahren.


Im Vancouver-Seewissenschaftszentrum kann man sich reichhaltige Informationen zu diesem Thema aneignen. Die Forschung des Wasserlebens ist ein weiteres Ziel des Vancouver-Aquariums. Zum Beispiel besteht ein laufendes Forschungsobjekt darin, warum bestimmte Arten von Seelöwen aus ihren natürlichen Gebieten verschwinden. In vielen Forschungsprojekten studieren Wissenschaftler und Aquariumforscher auch Belugen, Schwertwale und Seeotter in dessen Verhalten und die Grundlagen ihrer Lebensweise.


Das Bestehen des Aquariums ist selbst auch mit einem Ökosystem zu vergleichen. Zahlreiche Abläufe und Bestandteile müssen regelmäßig und vertauensvoll funktionieren und ineinander greifen, damit das System funktionieren kann. Erfahrenes Personal aus allen Bereiche ist dafür notwendig. Aus diesem Grund arbeiten im Vancouver-Aquarium Biologen, Pädagogen, Taucher, Wissenschaftler, Naturforscher, Museumsdirektoren, Computerfachmänner, Kassierer, Gartenkünstler, Trainer, Buchhalter, Tierärzte, Schriftsteller, Künstler, Verwaltungshelfer, Ingenieure und Fotografen. Viele dieser Angestellten begannen ihre Tätigkeit im Aquarium als freiwillige Helfer.


Wo kommt das viele Wasser her? – Diese Frage stellt sich jedem Besucher, sobald er die vielen Aquarien und Pools auf dem Gelände von Vanaqua sieht. Das Aquarium benötigt für die vielen verschiedenen Tiere Süß- und Salzwasser. Das Süßwasser liefert die Stadt Vancouver aus ihrem Wassersystem, das Salzwasser kommt aus der Burrard-Bucht und wird aus 14 m Tiefe nach einem Filter- und Reinigungsprozess zum Aquarium gepumpt und entsprechend der Bedürfnisse der Lebewesen abgekühlt oder aufgeheizt.


Das Vancouver-Aquarium beherbergt mehr als 33.700 Fische aus 300 verschiedenen Arten. Fast 30.000 wirbellose Tiere, wie Seesterne, Quallen, Kraken und 20 Arten anderer stachelloser Wesen kann man beobachten.
Mehr als 350 Schlangen, Wassermolche und Frösche aus 56 verschiedenen Arten vertreten die Familie der Reptilien und Amphibien.
Ca. 60 Säugetiere und Vögel leben im Vancouver-Aquarium. Dazu zählen unter anderen scharlachrote Ibisse, Walfische und Delphine.

 


Die Tiere kommen aus vielen Teilen der Erde auf die verschiedenste Art und Weise in das Aquarium. Die meisten Tiere erreichen das Aquarium durch Austauschprogramme mit anderen großen Aquarien, Zoos und Universitäten. Viele Fische und Wirbellose werden dem Aquarium aber auch durch Sporttaucher, Wissenschaftler und einheimische Fischer geschenkt. Natürlich sind im Vanaqua viele Fische durch die Führsorge der vielen Mitarbeiten auch vor Ort geboren.


Ein Besuch in diesem außergewöhnlichen Aquarium mit seinen zauberhaften Eindrücken über die verborgende und geheimnisvolle Unterwasserwelt und den vielen Angeboten rings um dieses Thema Wasser ist ein lehrreiches und attraktives Ziel für jeder Freizeitplanung. Dieser Besuch kann nur ein unvergessliches Erlebnis werden und dazu noch Anreiz sein für unsere Welt etwas mehr zu tun.

© Kanada - Das Land der Seen! Impressum Links Partnerseiten Disclaimer